Macro Workshop Nachlese

  by    0   1

CSC_2608

 

 

 

 

 

 

„Das Gute liegt so nah“. Daß an diesem Spruch etwas dran ist, beweist die Beliebtheit, deren sich die Nah- und Makrofotografie heute unter den Foto-Amateuren und Hobby Fotografen erfreut.
Dieser Workshop war komplett belegt und die,Teilnehmer waren in ihrem Element. Natürlich gab es wieder viele Tipps und Tricks für dieses Spezialgebiet „Nah- Makrofotografie“.

Für die „normalen“ Nahaufnahmen ist kein Spezialobjektiv und auch kein Stativ erforderlich; solange das Licht passt und kein Wind die Blumen zum Verwackeln bringen. Die meisten Digitalsucherkameras haben Ihren Nahbereich im Weitwinkel und damit ist der Bereich der Tiefenschärfe groß genug, um eine gelungene Aufnahme zu bekommen. Natürlich ging es hier im Workshop um mehr. Unter der Leitung von Heinz Bucher lernten die Teilnehmer die Zusammenhänge von Objektiv, Brennweite, Abbildungsmasstab, Tiefenschärfe, Lichtführung für die Spiegelreflexkameras kennen. Alle nutzten die Gelegenheit, Stative, Nahlinsen, Makroobjektive, interessantes Zubehör wie Aufhellschirm oder Blitzlicht auszuprobieren. Dass mit Teleobjektiven tolle Nahaufnahmen gelingen, war für manchen doch neu.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Mit neuen Erkenntnissen und Lust auf´s Ausprobieren ließen die Nah- und Makrofotografinnen und Fotografen den Abend bei Wein und Cappucino ausklingen.
 

Back to Top